Zur Startseite der LindenstraßeDasErste - LogoWDR - Logo

Suche in lindenstrasse.de


Weitere Inhalte
Navigation
Inhalt - Sie befinden sich hier:
Lindenstrasse - Startseite » Folgen » Alle Folgen » 2012 » Thomas Müller

Thomas Müller

Folge 1364

Klaus, Herr Meyer und Komissar Beck stehen in der Parteizentrale; Rechte: WDR Bild vergrößern

Unschuldig?

Adi steht mit einem Glas Wein vor Ernestos Auto; Rechte: WDR Bild vergrößern

Unerwünscht?

Orkan sitzt verkleidet in einer Bankfiliale; Rechte: WDR Bild vergrößern

Unerfahren?

Polizeieinsatz bei der Konservativ Christlichen Partei: Der verdutzte Klaus muss seinen Schreibtisch räumen, als die Beamten die Büros der Parteizentrale stürmen. Wonach die Gesetzeshüter suchen, bleibt vorerst ihr Geheimnis…

Maria räumt ihr Leben auf. Nachdem sie mit Ernesto jetzt schon den zweiten Stadler-Spross vor die Türe gesetzt hat, ist nun der Vater an der Reihe: Auch Adi muss sich eine neue Bleibe suchen…

Orkan stellt sich in einer Bank für eine Lehrstelle vor. Um seine Chancen auf den Ausbildungsplatz zu erhöhen, hat er sich in den Deutschen „Thomas Müller“ verwandelt. Als das Bewerbungsgespräch beginnt, erlebt Orkan allerdings eine faustdicke Überraschung…

Zweite Chance für Adi

Im Hause Stadler stehen die Zeichen auf Abschied: Adi packt seine Siebensachen zusammen und will zu Ernesto an den Starnberger See ziehen. Aber nicht aus freien Stücken: Maria wirft ihn wegen nachhaltiger Faulheit aus der Wohnung. Auch Ernesto räumt seine Wohnung im Erdgeschoss des Hauses Nr. 3. Caro hält ihrem Opa bei der Verabschiedung eine ordentliche Standpauke: Er habe sich in der Familie schließlich wie ein Pascha aufgeführt und sie macht ihm klar, dass sein Sohn Ernesto alles dafür getan hat, dass Maria sich von ihm getrennt hat. Caros Worte zeigen Wirkung: Adi haut für die Familie ein paar Steaks in die Pfanne und bittet Maria um Entschuldigung. Er hofft auf eine Verlängerung des Aufenthaltrechts in der Wohnung Stadler. Unter der Bedingung, dass Adi sich in Zukunft mehr um seine häuslichen Pflichten kümmert, stimmt Maria zu. Die beiden begießen ihre neue „Partnerschaft“ mit ein paar Flaschen Bier.

Türkische Bankenkrise

Orkan meint es wirklich ernst. Er verwandelt sich erneut in „Thomas Müller“ und will in dieser Verkleidung bei einer Bank zu einem Bewerbungsgespräch antreten. Orkan glaubt, dass er als Deutscher bessere Chancen auf den Ausbildungsplatz hat. In der Bank angekommen erlebt er eine große Überraschung. Der Personalchef des Geldinstituts ist ebenfalls Türke. Im Übermut demaskiert sich Orkan in der Hoffnung, der Landsmann verstehe seine Intention. Weit gefehlt: Der Personalchef weist darauf hin, dass es sich bei seinem Haus um eine seriöse Bank handelt, die keinen Wert auf Bewerber mit gefälschten Unterlagen legt. Damit ist für Orkan die Karriere als Banker beendet bevor sie begonnen hat. Murat lobt jedoch den Einsatz, den Orkan bei seiner Bewerbung an den Tag gelegt hat – auch wenn sie nicht erfolgreich war. Orkan grämt sich nicht lange und weiß auch schon, welcher wahren Berufung er folgen möchte: Er will Formel-1-Fahrer werden…

Klaus und die nackten Tatsachen

Klaus erlebt einen denkwürdigen Arbeitstag in der Zentrale der Konservativ Christlichen Partei: Eigentlich hat er gerade erst auf seinem Bürostuhl Platz genommen, da stürmt die Polizei ins Haus. Beamte des Landeskriminalamts haben einen Durchsuchungsbefehl für die Büroräume der Parteizentrale. Wonach sie suchen bleibt jedoch ihr Geheimnis. Während Klaus zur Untätigkeit verdammt ist, fällt ihm eine merkwürdige Begebenheit ein, die er kurz vor der Razzia auf der Toilette bemerkt hat. Es hatte den Anschein, als hätte jemand im Abfluss der Nasszellen etwas versteckt. Klaus forscht nach und wird fündig. Er entdeckt einen hastig versteckten Speicher-Stick der brisante Dateien enthält. Und wie brisant: Es sind Fotos von leicht bekleideten jungen Mädchen. Aber es kommt noch schlimmer: Klaus findet auch die Nacktfotos von Lea unter den Aufnahmen. Klaus informiert seinen Chef, Herrn Meyer, über seine Entdeckung. Der will den Täter selbstständig ermitteln und bittet Klaus inständig nicht zur Polizei zu gehen.

Cliffhanger:

Wird Klaus den Fund der pornografischen Fotos bei der Polizei anzeigen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Adi erhält von Maria eine zweite Chance: Er darf bei ihr und Caro wohnen bleiben.

Folge 1364

Sendetermin: Das Erste - Sonntag, 22.01.2012 - 18:50 Uhr
Buch: Michael Meisheit
Regie: Iain Dilthey
Redaktion: Sophie Seitz

Copyright © WDR 2014
http://www.lindenstrasse.de/Folgen/2012/Folge_1364.jsp
Datum 20.04.2014
Lindenstrasse - Logo