Zur Startseite der LindenstraßeDasErste - LogoWDR - Logo

Suche in lindenstrasse.de


Weitere Inhalte
Navigation
Inhalt - Sie befinden sich hier:
Lindenstrasse - Startseite » Folgen » Alle Folgen » 2002 » Aus und vorbei

Aus und vorbei

Folge 865

Urszula (Anna Nowak, rechts) staunt über Tanjas (Sybille Waury) Fingerfertigkeit beim Flechten von Irinas (Karolin Dubberstein) Haaren. So wird sie ihre Gesellenprüfung ohne Probleme bestehen.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Keine schöne Feier: Dressler (Ludwig Haas) hat heute Geburtstag, aber niemand scheint sich daran zu erinnern. Auch Else (Annemarie Wendl) hat traditionell wenig passende Worte parat.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Aussprache ohne Ergebnis: "Käthe" (Claus Vincon) kann die Schmähungen, die ihm Carsten (Georg Uecker) zugefügt hat, nicht verwinden.; Rechte: WDR Bild vergrößern

"Schneller ist nichts als die Jahre..."

Mit dieser Weisheit von Ovid beginnt für Ludwig sein 69. Geburtstag.

Adoptionsberatung: Hans gibt Carsten und “Käthe” fachkundige Tipps, was mit Felix‘ Adoption alles an ‚Papierkram‘ auf die beiden zukommen wird. Leider können Hans und Anna Jack nicht adoptieren. Die Wohnung ist für weiteren Zuwachs einfach zu klein. Noch entscheidender ist allerdings das angespannte Verhältnis zwischen Sarah und Jack. Die beiden können einfach nicht miteinander. Hans gesteht, wie leid es ihm tut, das Mädchen nicht in der Familie aufnehmen zu können. Jack ist am Boden zerstört.

Carsten quälen andere Sorgen, denn “Käthe” erwartet Besuch von Ziggy, mit dem ihn mehr als nur eine alte Freundschaft verbindet...

Mit extravaganter Zöpfchenfrisur, die ihr Tanja auf den Kopf gezaubert hat, macht sich Irina auf den Weg zur Schule. Tanja fiebert ihrer baldigen Gesellenprüfung entgegen. Sie hat sich von ihren Plänen, Maskenbildnerin zu werden, verabschiedet. Statt dessen möchte sie gerne weiterhin mit ihrer besten Freundin Urszula im Salon zusammenarbeiten.

“Käthes” ehemalige Affäre

... Ziggy trifft ein. Der kündigt an, sich künftig mit “Käthe” nur auf die Arbeit konzentrieren zu wollen. Dieser Vorschlag kommt auch “Käthes” Plänen entgegen. Unterdessen versucht Ziggys Zwillingsbruder Kai bei Urszula zu landen. Hartnäckig bittet er bei der attraktiven Polin auch ohne Termin um eine Kopfbehandlung.

Einsamer Geburtstag! In seiner Verzweiflung versucht Ludwig durch Eigeninitiative Gäste zu gewinnen. Die schwitzenden Sportfreunde lehnen die Einladung auf ein Kaltgetränk jedoch ab und selbst Harry hat keine Lust auf ein Gläschen Schampus mit dem Doktor. Else klagt über ihre Arbeit und findet auch keine Zeit, sich zu Ludwig zu gesellen.

Carsten versteht die Welt nicht mehr! Angeblich sitzt “Käthe” schon seit einer Stunde mit Ziggy in der Küche. Dabei hat er den doch noch vor ein paar Minuten bei Urszula im Friseursalon getroffen. Dass es sich um ein Zwillingspärchen handelt, das sich verblüffend ähnlich sieht, kann Carsten nun wirklich nicht ahnen. Statt dessen fühlt er sich ziemlich veräppelt...

Papa Brenner zeigt sich spendabel. Zum bestandenen Abitur schenkt er Franzi einen hübschen Kleinwagen. Die ist begeistert! Auch Tanja und Urszula freuen sich über die zukünftige Mobilität.

Zumindest Mary ist betroffen, als sie bemerkt, dass sie Ludwigs Geburtstag vergessen hat. Aber mehr als ein Gratis-Essen im “Akropolis” kann auch sie dem Geburtstagskind nicht bieten. Das Lokal ist brechend voll und es muss gearbeitet werden.

Das gesamte Praxisteam

... gratuliert dem alten Doktor per Glückwunschkarte. Pralinen und Blumen wurden halbherzig vor seiner Haustür abgelegt. Am Ende seiner Kräfte betrachtet Ludwig weinend das Foto seiner verstorbenen Frau Elisabeth. Kurz darauf schreibt er Frank einen Brief. Er gesteht endlich ein, an Selbstgerechtigkeit erstarrt zu sein und bittet seinen Sohn inständig um Verzeihung.

Ziggys charmanter Bruder Kai trifft sich mit Urszula im Biergarten. Carsten hat das Verwirrspiel noch immer nicht durchschaut und rastet zuhause aus: “Das mit der Adoption kannst du vergessen!”, schreit er “Käthe” entgegen. Er beleidigt seinen Lebensgefährten aufs Äußerste und bezeichnet ihn als zu dick, geltungssüchtig und sogar als schlechten Vater. Schließlich taucht Urszula mit den beiden Brüdern im Schlepptau auf und das Missverständnis klärt sich.

Tief gekränkt von den harten Worten seines Partners verlässt “Käthe” wortlos die Küche. Betroffen bittet Carsten seinen Freund um Verzeihung. Aber “Käthe” ist sehr verletzt.

Cliffhanger:

Ein schlechter Vater zu sein, das will er weder Felix noch Carsten zumuten. "Verzeihen werd' ich dir das nie, leb' wohl!" Mit diesen Worten lässt "Käthe" Carsten zurück. Aus und vorbei?

Cliffauflösung letzte Folge:

Jacks Traum, von Hans und Anna adoptiert zu werden, ist zerplatzt.

Folge 865

Sendetermin: Das Erste - Sonntag, 30.06.2002 - 18:40 Uhr
Regie: Herwig Fischer
Redaktion: Lucia Keuter

Copyright © WDR 2014
http://www.lindenstrasse.de/Folgen/2002/Folge_0865.jsp
Datum 24.11.2014
Lindenstrasse - Logo