Zur Startseite der LindenstraßeDasErste - LogoWDR - Logo

Suche in lindenstrasse.de


Weitere Inhalte
Navigation
Inhalt - Sie befinden sich hier:
Lindenstrasse - Startseite » Folgen » Alle Folgen » 2001 » Schwarze Raben

Schwarze Raben

Folge 835

Hans (Joachim Hermann Luger) spült seine beruflichen Ängste bei Helga (Marie-Luise Marjan) herunter und wird Zeuge, wie die Weihnachtsplätzchen einmal mehr zu "schwarzen Raben" mutieren.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Else (Annemarie Wendl) kann es nicht länger mit anhören: Olli (Willi Herren) beschallt den ganzen Hinterhof mit zeitgenössischer Popmusik.; Rechte: WDR Bild vergrößern

"Käthe" (Claus Vincon) hat scheinbar gute Neuigkeiten für Heiko (Tilmar Kuhn). Was "Käthe" nicht weiß: Er kommt damit wohl zu spät.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Der neue Arbeitsvertrag

... ist noch immer nicht unterschrieben: Anna ist beunruhigt. Nach dem unschönen Zwischenfall mit Herrn Hein hat sie Angst, Hans‘ Traum vom neuen Job könnte doch noch in letzter Sekunde jäh zerstört werden. Hans hingegen ist zuversichtlich. Eigentlich hat er mit seinem zukünftigen Arbeitgeber alles geklärt, und der Vertrag scheint reine Formsache zu sein.

Im “Café Bayer” erzählt Iffi Gabi begeistert von Heikos Arbeit beim Film. Heiko scheint viel Spaß an dieser neuen Herausforderung zu haben. Bei “Käthe” sind die Aussichten nicht so rosig: Nach wie vor läuft es schlecht im Theater. Gekränkt erinnert er Iffi daran, Heiko doch darauf hinzuweisen, dass er mal wieder bei ihm vorbeischauen könnte.

Auf in den Süden: Ollis Pläne werden konkret. Er wird die Lindenstraße verlassen, um ein Leben unter Palmen zu genießen. Else glaubt das allerdings erst, wenn er wirklich weg ist. Ollis Freunde bereiten eine kleine Abschiedsparty für ihn vor. Olaf ist gar nicht begeistert davon, dass sein Adjutant in die Sonne flüchten will. Er braucht schnell einen Nachfolger-Gehilfen für den Imbiss. Ines schlägt ihren Neffen David vor, der sich gerne sein Taschengeld aufbessern würde. Der charmanten Ines kann Olaf wohl kaum etwas abschlagen...

Heiko muss Iffi etwas Wichtiges mitteilen. Man hat ihm ein tolles Jobangebot unterbreitet. Er hat die Möglichkeit, ins Filmgeschäft einzusteigen und sein Chef spricht sogar von einer Gewinnbeteiligung. Der einzige Haken: Ein Umzug nach Köln würde anstehen. Gemeinsam überlegen Iffi und Heiko, ob sie München wirklich verlassen wollen. “Ich will dich wirklich zu nichts drängen,” sagt Heiko. Iffi ist allerdings nicht abgeneigt, eine neue Stadt zu ergründen. Problematisch ist nur, dass Momo sehr an seinem kleinen Sohn hängt und die beiden sich dann nur noch selten sehen könnten.

Endlich kommt das Einschreiben für Hans!

Als er den Brief öffnet, folgt die böse Überraschung: Kreidebleich muss Hans lesen, dass man sich kurzfristig doch gegen ihn entschieden hat. Hans ist außer sich. Erbost greift er zum Hörer und verlangt eine Erklärung für diese Entscheidung. Mit den Worten “ich weiß schon, wer dahinter steckt”, verlässt er fluchtartig die Wohnung...

In Rage platzt Hans in Heins Büro und bombardiert seinen ehemaligen Vorgesetzten mit Vorwürfen. “Wenn mich langjährige Kollegen nach meiner Meinung fragen, werde ich sie doch kund tun können”, erwidert dieser gelassen.

Enttäuschung auch für “Käthe”: Enthusiastisch teilt er Heiko mit, Maja werde die Stadt verlasse -und bittet ihn, wieder voll ins Theater einzusteigen. Sowohl künstlerisch, als auch finanziell bietet “Käthe” ihm “fifty-fifty” an. Aber Heiko gesteht, dass auch er vorhat, München den Rücken zuzukehren. “Käthe” erkennt, dass es Heiko nicht um das konfliktreiche Verhältnis zu Maja ging – Heiko hatte generell keine Lust mehr auf das Theater! Verbittert läuft “Käthe” davon.

Nach seinem Auftritt im Jugendamt stattet Hans Helga einen Besuch ab. Er braucht einen Schnaps und gesteht seiner Ex-Frau, er sei am Ende. Während er sein Leid klagt, verkohlen Helgas Weihnachtsplätzchen mal wieder im Ofen. Das Ergebnis sind “Schwarze Raben”, wie Benni früher die missratenen Plätzchen nannte. Sentimental beginnen Hans und Helga das verbrannte Backwerk aufzuessen.

Cliffhanger:

Bei einem Schnaps ist es nicht geblieben. Vollkommen betrunken trudelt Hans am Abend zuhause ein. Er schwört Rache. Was hat Hans vor?

Cliffauflösung letzte Folge:

Von Entschuldigung kann nicht die Rede sein. Erneut sagt Hans Herrn Hein gehörig die Meinung.

Folge 835

Sendetermin: Das Erste - Sonntag, 02.12.2001 - 18:40 Uhr
Regie: Claus Peter Witt
Redaktion: Lucia Keuter

Copyright © WDR 2014
http://www.lindenstrasse.de/Folgen/2001/Folge_0835.jsp
Datum 26.11.2014
Lindenstrasse - Logo