Zur Startseite der LindenstraßeDasErste - LogoWDR - Logo

Suche in lindenstrasse.de


Weitere Inhalte
Navigation
Inhalt - Sie befinden sich hier:

Zeit

Folge 803

Fassungslos steht Felix (Marc-Oliver Moro, vorne links) am Grab seiner Mutter.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Erich (Bill Mockridge) macht Marlene (Renate Koehler) heftige Vorwürfe: Sie verkauft die Reisen so billig, dass das Büro bald Pleite machen muss.; Rechte: WDR Bild vergrößern

Schön mit Fön: Tanja (Sybille Waury) und Urszula (Anna Nowak) bilden auch im neuen Friseursalon ein eingespieltes Team.; Rechte: WDR Bild vergrößern

"Selbstmörderische" Dumpingpreise

Marlene versucht mit "selbstmörderischen" Dumpingpreisen auf Teufel komm raus Helgas Kunden abspenstig zu machen. Dummerweise funktioniert dieser "raffinierte" Plan nicht wie gewünscht. Die Kunden bleiben aus und die Bank will einen 20.000,- DM Kredit nicht gewähren. Unter diesen Umständen sieht sich die gewiefte Marlene gezwungen, zu anderen Mitteln zu greifen...

Heute findet die Beerdigung von Felix' verstorbener Mutter Leonie statt. Felix ist sehr aufgewühlt und will weder Trauerkleidung tragen, noch, dass es den obligatorischen "Leichenschmaus" gibt. Carsten und "Käthe" haben Verständnis für diese Reaktion. Auf dem Friedhof hält ein junger Pfarrer vor 20 - 30 Beerdigungsgästen an Leonies offenem Grab eine einfühlsame Rede. Felix wirft zum Abschied zunächst eine Rose und schließlich seine Lieblings-Baseballkappe auf den Sarg, dann läuft er davon. Sein neuer Freund Tom rennt ihm hinterher und schenkt ihm seine Kappe.

Eitel Sonnenschein

Bei Urszula und Tanja herrscht eitel Sonnenschein im Friseursalon. Urszula freut über den regen Zulauf der Kundschaft und Tanja ist stolz, dass sie ihre erste Stammkundin hat: Franziska. Tanjas Interesse an der jungen, attraktiven Frau ist jedoch nicht nur beruflicher Natur... Ein wenig wird diese frühlingshafte Freude allerdings durch Isolde getrübt, die vorbei kommt um die Ausbildungsberichte von Tanja zu unterschreiben. Frau Pavarotti drängt darauf, dass Urszula ganz schnell ihre Meisterprüfung macht, damit "Lügen wie diese überflüssig werden". Danach fährt Isolde für einige Zeit in den Urlaub, anschließend werde sie auch wieder bessere Laune haben, entschuldigt sie sich.

Ein junger Monteur schellt an der Beimerschen Wohnungstür, er käme "wegen dem Rohr", sagt er zu Onkel Franz, der die Tür öffnet. "Wegen des Rohres! Genitiv!!!", brüllt Onkel Franz, die deutsche Grammatik verteidigend, den jungen Mann an. Dass allerdings ein Rohr verstopft sein soll, davon weiß der arme Herr Wittich nichts. Er schreibt es sich selbst, seiner Vergesslichkeit zu und lässt den Klempner in die Wohnung.

Überschwemmung

Anstatt jedoch ein verstopftes Rohr wieder durchgängig zu machen, führt der Installateur eigenhändig eine Überschwemmung herbei, in dem er das Wasser laufen lässt und den Abfluss mit Lappen sabotiert. Anschließend geht der, offenbar von Marlene engagierte, junge Mann zu Helga ins Reisebüro und meldet ihr die Überschwemmung in ihrer Wohnung. Helga läuft sofort los, um das Schlimmste zu verhindern. In der Zwischenzeit macht sich der "Monteur" am Computer zu schaffen und kopiert die gesamte Kundendatei des Reisebüros für Marlenes Gebrauch.

Felix entdeckt im Internet eine Seite mit dem Thema "Kinder mit HIV-Infektionen", dort liest er, dass die von ihren Müttern infizierten Kinder keine lange Lebenserwartung haben. Frustriert reißt Felix seine Regenwaldplakate von den Wänden, nimmt seine Projektunterlagen und verbrennt den ganzen “Quatsch” in der Badewanne.

Tanja und Urszula genehmigen sich am Feierabend noch einen Retsina im "Akropolis". Als Tanja jedoch ihre hübsche Kundin vom Nachmittag, Franziska, in Herrenbegleitung entdeckt und Urszula ein Auge auf den Mittdreißiger in Franziskas Begleitung wirft, beschließen die Hairstylistinnen vielleicht doch noch einen bis zwei Retsina mehr zu trinken.

Cliffhanger:

Schiller will Marlene für immer verlassen, wenn sie auch nur einen von Helgas Kunden anschreibt. Ist das sein letztes Wort?

Cliffauflösung letzte Folge:

Carsten und "Käthe" halten ihr Versprechen.

Folge 803

Sendetermin: Das Erste - Sonntag, 22.04.2001 - 18:40 Uhr
Buch: Hans W. Geißendörfer
Regie: Patrick Winczewski

Copyright © WDR 2014
http://www.lindenstrasse.de/Folgen/2001/Folge_0803.jsp
Datum 01.11.2014
Lindenstrasse - Logo